Entdecke deine Zukunft! Finde deinen Weg!

Auf der Ulmer Bildungsmesse stellen rund 300 Unternehmen tolle Berufe vor, Hochschulen inspirieren mit interessanten Studiengängen und Schulen beraten zu den vielen verschiedenen Wegen im Schulsystem.
Individuelle Karriereberatung oder Bewerbungsberatung sind ebenso möglich wie Speed-Dating-Vorstellungsgespräche.
Aktuelle Infos auf Facebook und Instagram.

Mach deinen Messebesuch mit guter Vorbereitung zum Erfolg!

 

Ein paar Tipps findest du hier:

Wie kann ich meinen Messebesuch planen?

Erstelle einen Messefahrplan.   Erklärfilm HIER!

Gehe so vor:

1. Im Berufe-Finder (Lupe) oben rechts gibst Du ein, was Du mal machen möchtest.

2. Aus der Liste der Vorschläge suchst Du aus, was Dich am meisten interessiert.

3. Markiere die Aussteller und Vorträge, die Du besuchen möchtest.

4. Lass Dir Deinen zusammengestellten Messefahrplan (Icon Plan) oben rechts anzeigen.

5. Drucke ihn Dir aus oder speichere ihn ab.

6. Mit den Infos auf dem Handy (oder auf Papier) findest Du mühelos alle Stände oder Vorträge, für die Du dich interessierst.

Kostet die Messe etwas?

Nein. Der Eintritt ist frei.

Man kann auf der Messe Speisen und Getränke kaufen, aber nicht zu Schülerpreisen. Also vielleicht selbst etwas mitnehmen...
An manchen Ständen gibt es Kugelschreiber oder andere Kleinigkeiten geschenkt. Das Wort „DANKE" kostet übrigens auch nichts... ;)

Was muss ich beim Messebesuch beachten?

Kleidung: Jogginghosen sind hier fehl am Platz. In der Arbeits- und Messewelt kleidet man sich so, dass andere dein Aussehen angenehm finden.

Vorstellen: An einem Messestand muss man sich nicht unbedingt mit Namen vorstellen. Dort kann man einfach höflich Fragen stellen. Wenn du zu einem Termin z.B. in der Bewerberinsel kommst, wird dir jemand die Hand geben. Dann stellst du dich mit deinem vollen Namen vor.

Pünktlichkeit: Einen Termin musst du unbedingt pünktlich einhalten, denn sonst kommen andere zum Zug. Mal eben später kommen geht hier nicht.

Peinlichkeiten: Das Wort "Verzeihung" oder "Entschuldigung" ist IMMER richtig, egal, ob du jemanden störst, weil du etwas fragen möchtest, oder ob du jemandem auf den Fuß getreten bist.

Wie kann ich alles richtig machen? Wann immer du mit einem Menschen auf der Messe sprichst, denke daran, es könnte später DEIN Chef sein. Dann machst du von ganz allein alles richtig.

Übrigens: Nach einem Gespräch "Danke" zu sagen, bringt Pluspunkte!

Welche Fragen kann ich stellen?

Wenn du bei einem Aussteller gut ankommen möchtest, überzeuge durch gute inhaltliche Vorbereitung!
Hier haben wir dir ein paar Fragen vorbereitet, aus denen du auswählen kannst.

Wie benimmt man sich in einem Vortrag?

 

So wie man sich in der Schule benehmen SOLLTE ;)

Wenn alle stören und du nichts verstehst, obwohl es dich interessiert, bist du auch sauer.

Was ist der Unterschied zwischen VORTRAG und BERUFSPRÄSENTATION?

Vortrag: Ein allgemeines Thema, Dauer 30 min.
Berufspräsentation: Ein einzelner Beruf oder Studiengang, Dauer 10 min.

Wo bekomme ich einen Termin für Einzelberatung?

 

An allen Ständen. Du kannst einfach hingehen und fragen.

Bewerbungsberatung oder einen Bewerbungsmappencheck bekommst du auf der Bewerberinsel.
Welche Firma wann auf der Insel ist, findest du hier.

Wenn es dir egal ist, wer dich berät, helfen dir die Personen am Insel-Check-In weiter.

Was und wo ist das Bewerber-Speed-Dating?

 Du hast einen 15-Minütigen Gesprächstermin bei einem Personalchef deiner Wahl.

Wer wann in der Bewerberinsel ist, findest du hier.

Für einen Speed-Dating-Vorstellungstermin bringst du am besten deine Bewerbungsunterlagen mit.
Gleich bei Ankunft auf der Messe zum Insel-Check-In gehen und einen Termin ausmachen.

Schule – Ausbildung – Studium -- Was passt zu mir?

 

Im Vortragsprogramm bekommst du Hilfen. Oder schau einfach mal bei der Handwerkskammer, den Industrie- und Handelskammern oder bei der Agentur für Arbeit vorbei.

Karriereberatung – Wie geht es nach Studium oder Ausbildung weiter?

 

Auch das wird auf der Messe beantwortet. Wo?

Klick mal unter Bildungsangebote auf die Kategorie "Weiterbildung".

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

auf Ihren Schultern lastet die Vorbereitung und Durchführung des Messebesuchs für eine große Gruppe.
Für viele Schülerinnen und Schüler sind Sie der entscheidende Ratgeber.

Der große Aufwand sollte sich lohnen!

So machen Sie die Bildungsmesse für sich und Ihre Schüler zum Erfolg:

Klare Ziele definieren

Stecken Sie für sich und mit Ihren Schülern Ziele ab: Was soll der Messebesuch für den einzelnen bringen?

Ziele können neben beruflichen Inhalten für Schüler auch sein,

  • sich auf einer Messe zurechtzufinden
  • Kommunikation und Auftreten in der Arbeitswelt erlebt und geübt zu haben
  • zukünftige Messen allein vorbereiten zu können.
Nutzen Sie unsere Online-Dienste

Nutzen Sie für die Vorbereitung Ihrer Schüler einfach die Möglichkeiten,
die wir Ihnen für die Arbeit in der Klasse online zur Verfügung stellen.

  • Power-Point-Datei
  • Film
  • diese Website, auf der Sie den Weg zum Messefahrplan wie in ppt und Film beschrieben zeigen können;

Hierfür können die Schüler z.B. den eigenen im PC-Raum erstellten Messefahrplan speichern und sich aufs Handy schicken

ODER... ihn zu Hause am Handy erstellen und Ihnen als Email zur Kontrolle schicken u.s.w..

Lassen Sie sich von dieser Messe und ihren Möglichkeiten begeistern und stecken Sie Ihre Schüler an.

Reflektieren Sie mit Ihren Schülern

Legen Sie Wert auf ein ausführliches Gespräch mit Ihrer Klasse NACH der Bildungsmesse.
Viele unverstandene Situationen lassen sich klären, viele noch offene Fragen einfach beantworten.

Hier finden Sie Material für sich und Ihren Unterricht

Sehr geehrte Eltern,

die Ulmer Bildungsmesse bietet Ihrem Kind die einmalige Chance, sich in kurzer Zeit von vielen beruflichen Zukunftsideen inspirieren zu lassen oder aber sich auch schon intensiver in eine bestimmte Richtung zu informieren.

Der untenstehende Elternbrief können Sie im Downloadbereich auch in anderen Sprachen finden.

HÄUFIGE FRAGEN VON ELTERN:

Wie mache ich den Messebesuch für mein Kind zum Erfolg?

1. Sprechen Sie vorher ab, welche Ziele Sie und Ihr Kind an diesem Tag erreichen wollen und halten Sie diese schriftlich fest.

2. Erstellen Sie mit Ihrem Kind online einen Messefahrplan mit den Ausstellern und Vorträgen, die Sie besuchen wollen.

3. Üben Sie bei Bedarf mit Ihrem Kind, was man am Stand sagt, wie man sich vorstellt, wie man jemanden begrüßt. Stellen Sie Fragen zusammen. Vieles hat Ihr Kind möglicherweise auch schon in der Schule gehört oder geübt. Fragen Sie nach.

4. Begleiten Sie Ihr Kind auf die Messe! Lassen Sie aber die Gespräche am Stand Ihr Kind führen. Weniger ist oft mehr.

5. Nehmen Sie sich nach der Messe Zeit und werten Sie mir Ihrem Kind den Messebesuch aus.

Welche Chancen bietet die Messe meinem Kind?

Auf der Bildungsmesse kann ihr Kind an einem Ort gebündelt zahlreiche Informationen abrufen. Es stellen rund 280 Aussteller aus ganz unterschiedlichen Branchen ihre Ausbildungs- und Studiengänge vor.
Sie haben die einmalige Chance, mit Fachleuten oder mit Auszubildenden und Studierenden direkt ins Gespräch zu kommen, sowie das umfangreiche Rahmenprogramm zu nutzen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Messebesuch?

Die Berufsorientierung sollte frühzeitig stattfinden. Die Bewerbungsfrist endet bei vielen Unternehmen bereits ein Jahr vor Ausbildungsbeginn. Damit dann Zeit bleibt, sich zu informieren, abzuwägen und zu entscheiden, sollte die Auseinandersetzung mit den beruflichen Möglichkeiten früh beginnen. Die Bildungsmesse ist für die letzten drei Abgangsklassen interessant.

Mein Kind geht mit der Schule zur Messe. Soll ich trotzdem mit meinem Kind hin?

Auf jeden Fall. Nicht immer werden die Chancen der Messe bei einem Besuch zusammen mit Freunden richtig genutzt. Als Eltern können Sie mit Ihrem Kind nochmals gezielt den offenen Fragen nachgehen oder die eine oder andere Information vertiefen.

Welche konkreten Hilfen gibt es zur Vorbereitung?

Für alle Angebote kann auf dieser Website ein Messefahrplan erstellt und auf das Handy geladen werden.
Dieser erleichtert den Messebesuch und gilt als Wegweiser.

Wo finde ich was auf der Messe?

Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse ist auf sieben Hallen verteilt. Eine grobe Orientierung gibt die  Hallenübersicht.
Auf der Messe wird zudem ein kostenfreier Hallenplan (Wo ist welcher Aussteller zu finden) verteilt.

 

Mein Kind weiß noch nicht, was es beruflich machen will. Ist ein Messebesuch dann sinnvoll?

Auf jeden Fall. Die Berufspräsentationen, die Vorträge zur Berufswahl und die Gespräche mit den Auszubildenden und Studierenden können viele Anregungen für die Berufswahl geben und die Entscheidung erleichtern.

Soll mein Kind seine Bewerbung zur Messe mitbringen?

Ja. Denn beim Bewerbungsmappen-Check hat Ihr Kind die einmalige Chance die Bewerbungsunterlagen von Fachleuten prüfen zu lassen.
Wenn sich Ihr Kind beim Bewerber-Speed-Dating vorstellen möchte, dann sollte es  mindestens eine Kurz-Bewerbung mitbringen.
Für beide Angebote ist eine Anmeldung beim Check-In der Bewerberinsel in Halle 2 erforderlich.

Kann mein Kind über die Messe einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz bekommen?

Ja. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass die Jugendlichen gut vorbereitet auf die Messe gehen und einen positiven Eindruck hinterlassen.
Gut ist es, wenn sich Ihr Kind bereits vorher überlegt, was es wissen will und welche Fragen es hat. Dann fällt es leichter mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen.
Beim Bewerber-Speed-Dating gibt es sogar die Chance auf ein Vorstellungsgespräch. (Gleich bei Ankunft Termin sichern!)

Was kann mein Kind tun, wenn es für den Wunschberuf keinen Ausbildungsplatz gibt?

Bei jeder Berufswahlentscheidung ist es ganz wichtig, immer auch nach zwei bis drei Alternativberufe zu suchen. Die Beraterinnen und Berater der IHKs, der Handwerkskammer und der Agentur für Arbeit stehen auf der Messe auch für solche Fragen zur Verfügung. Häufig kennen die Jugendlichen nur wenige Berufe und beschränken sich deshalb sehr auf die ihnen bekannten „IN"-Berufe. Die Messe bietet die Möglichkeit, auch neue bzw. alternative Berufe zu entdecken, die gute Zukunftschancen bieten.

schließen